8 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Liebe Uroviel,

    danke für dein Bild, deine Illustration.
    „Lustigerweise“ bin auch ich letzte Woche bei meinem Bibelstudium bei Sacharja angelangt.
    Wie so oft ist mir die Kinnlade heruntergefallen, ob der tiefe der Worte, der Vielgliedrigkeit der Aussage, der prophetischen Worte. Wollte dies auch mit meinem Freund bei Zeiten erörtern und untersuchen, weil dann doch ein gewisse Komplexität (wie so oft und Gott-sei-Dank in der Bibel) zu Tage kam.
    Dein Schaubild hat da schon einiges vors Auge führen können.
    Gestern bin ich beim Stöbern im Internet dann auf dieses (Teil-)Seminar zufälligerweise gestolpert
    und vielleicht mag es dir auch weitere Erkenntnis schenken, die Komplexität entwirren –
    gerade oder weil es den Faden der Prophetie aufnimmt – die Aufschlüsselung ist zumindest Horizont öffnend,
    wenn man erstmal nur den Worten neugierig, wie prüfend folgt.
    Ich bin mal so frei, den Link hier einzustellen:

    Sacharja in Bild und Ton (;-)

    Alles Liebe,
    Raffa.

    p.s.: Kannst ja mal schreiben, wie und wohin dich diese „Aufschlüsselung“ geführt hat…

    Gefällt 1 Person

    • Hi Raffa, Es ist genau so wie du beschreibst, es ist eine Aufschlüsselung für mich eine reinste Offenbarung wer Gott ist und was er möchte. Ich schreibe dir später eine Fazit meinerseits! Ich bin erstaunt wie hilfreich es sein kann Visionen von Propheten zu skizzieren, um die tiefe der Bedeutung zu verstehen. Wünsche dir viel Spass beim austoben im Sacharja! Alles Liebe Noemi

      Gefällt 1 Person

    • Also Raffa, bist du bereit, wird ein bisschen länger… .

      Fazit Sacharja:
      Sacharja’s Visionen wiederspiegeln mir das Wesen von Gott, so wie ich es vom Heiligen Geist gehört und empfangen habe. Gott ist Liebe! Jedem von uns, der an Jesus glaubt, hat er ein Teil seines Herzes geschenkt, er hat unsere steinigen Herzen durch ein Teil seines Herzens ersetzt und zwar nicht nur symbolisch gemeint, sondern auch in Realität. Der Heilige Geist ist sein Herz aus dem Liebe herausfliesst – ewige Leben! Durch den Geist sind wir ein Teil von Gott! Er hat uns von diesem ewigen Leben trennen müssen, weil uns seine Liebe nicht genügte, die Sünde begehrten wir mehr als die Liebe. Aus Vertrauen und Sehnsucht, gab Gott uns eine zweite Chance und schenkte uns den Heiligen Geist wieder. Wir haben ein Teil von IHM in uns, erhalten, wir laufen mit einem Teil des ewigen Lebens rum! Es liegt nun an uns das ewige Leben in uns am Leben zu erhalten. Wie ? Durch Glaube und Verkündung des Wortes – seiner Wahrheit. Wir Schenken sein Wort, somit seine Liebe weiter, so wird das Feuer verbreitet! Genauso entflammen wir den ganzen Geist Gottes. Gott möchte, dass wir Lebendige Fackeln werden, sodass er mit und durch uns Zion erleuchten kann. Zion bringen wir nur zum Leuchten bez. Brennen, wenn jeder einzelne von uns brennt für Gott durch seinen Geist. Der Leib Christi wird das Licht sein! Zudem zeigt mir Gott durch Sacharja, wie sehr Gott möchte, dass wir ihn so lieben, wie er uns liebt. Gott sieht eifersüchtig auf unseren Geist, nicht weil er wirklich eifersüchtig ist, nein, er sehnt sich, eins mit uns zu sein, indem wir ihn Liebe durch/mit seinem Geist. Ein Teil vom Himmel hat sich in unsere Herzen ergossen, so wird auch in Zion wie Himmel auf Erden sein. Der Weg zu/mit Gott, die Wahrheit durch Gott/Wort, das ewige Leben in Gott. Durch den Weg (die Suche nach Gott) findet man die Wahrheit (Jesus) und erhält das ewige Leben. Sacharja ist für mich persönlich eine Bestätigung meiner Taufe im Geist durch Glaube – Gottes Herrlichkeit! Von Herzen, Noemi!

      Gefällt 1 Person

      • In der ganzen Bibel lesen, sehen und erfahren wir die Liebe Gottes – in so vielen und vielfältigen Aspekten. So möchter der Vater, wie der Sohn in unser Herz schreiben, es wieder umwandeln, heraus aus der Hartherzigkeit, dem Abgewandtsein von der Liebe.

        So haben wir beide Sehnsucht – und manchmal denke ich mir, wie groß die Sehnsucht Jesu sein muß… bei all seiner Liebe.
        Und ich denke mir:
        a) er hat uns geschaffen
        b) er hat uns teuer (zurück) erkauft
        c) er hat für uns gelitten, den Kelch unserer Sünden getrunken und ist ans Kreuz gegangen

        Gott ist mit Eifer daran, mit voller Hingabe,
        uns zu erretten, uns zu lieben, uns nach Hause zu holen.

        Wenn wir uns nur nicht von ihm abwenden, uns anderen Dingen hingeben, fern der Liebe.
        Und so zeigt er uns auch auf (seit Jahrtausenden), wo die Baustellen, die Verführungen, die Irrungen und Wirrungen des „Verführers“ und Lügners sind.
        Und er ermahnt uns, in seiner Gerechtigkeit, abzuwägen, zu erkennen, hinzuschauen – auf das wir nicht der Sünde Lohn erhalten …
        uns eben an die zwei Oliven-/Ölbäume zu halten und uns füllen zu lassen, mit dem Öl, dem Heiligen Geist.

        Gott wird seine Gemeinde hüten und beschützen, was früher das Volk Jacobs, Israel, war und eben auch Jerusalem – doch wieviel Orte Gottes gibt es heute – auch dank der beiden ÖlBäume??

        Alles Liebe und Danke für deine Worte und deinen Blick,
        möge der Segen und der Friede des Herrn mit uns sein,
        Raffa.

        Liken

      • Hallo Raffa, man bist du ein schneller Schreiber, hehe. Ja Jesus liebt uns mit einer unvorstellbaren, kraftvollen, überwältigenden Liebe. Ich habe vorhin noch was vergessen, es ist mir gerade wieder in den Sinn gekommen, als ich deinen Text am Lesen war. Es liegt wirklich an uns Gottes Botschaft zu verbreiten, wir sollten dies, nach Anordnung des Geistes tun, er wird uns zu dem Menschen führen, welche gerade offen für Gott sind, daher ist es nicht wirklich drauf los missionieren, sondern gezielt. Jeder, der glaubt, dass Jesus der Christus ist, ist aus Gott geboren; und jeder, der den liebt, der geboren hat, liebt auch den, der aus ihm geboren ist.
        Weisst du eigentlich, dass immer wenn wir Sündigen, wir Jesus Herz damit verletzten, darum heisst es in der Schrift: Jeder, der aus Gott geboren ist, tut nicht Sünde, denn sein Same bleibt in ihm; und er kann nicht sündigen, weil er aus Gott geboren ist. Wer mich liebt der hält meine Gebote.

        Gefällt 1 Person

      • Nun, das eine ist das Wollen, unser tiefer Wunsch und Wille – eben nicht mehr zu sündigen –
        doch auch Jesus weiß, daß wir auf dem Wege, seinem Charakter immer ähnlicher zu werden, oft genug noch scheitern, bzw. sündigen werden.
        Bei mir ist es immer die Vorstellung, daß ich dann noch etwas in den Kelch dazu gepackt habe, wo Jesus eben diesen Kelch schon im Garten Gethsemane ausgetrunken hat…

        So haben wir noch einen Weg, auf daß wir wachsen können, denn ich bin noch nicht frei von Sünde, auch wenn ich ihn liebe…

        Liken

      • Hallo Raffa,
        Ich spüre wie sehr du Ihn liebst. Solange wir auf Ihn vertrauen und ihm unsere Sünden und Sorgen hinlegen, ihm erlauben uns zu verändern, damit wir keine Sünden mehr begehen, wir er uns zu Hilfe kommen. Er wird uns nicht verlassen, er ist ein treuer Gott, wenn wir ihn rufen, wird er uns erhören und zwar zu jeder Zeit. Gib mir doch ein Feedback deiner Sacharja Recherche – deine Persönliche Meinung würde mich hier interessieren.

        In einer der ersten Kommentare, hast du mir geschrieben, dass du noch mit gewissen Sünden zu kämpfen hast, welche sind diese ? (schreib mir eine Mail) Ich würde dir gerne dabei helfen, auch wenn nur betend oder als Ratschlag von der Ferne.

        Sei Lieb gedrückt Bruder,
        Noemi

        Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Raffa´s Welt Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: