Opferlamm

Es ist mir gerade in der Stillen Zeit mit GOTT  bewusst geworden, dass wenn wir Jesus Christus als Opferlamm für unsere Sünden angenommen und ihn erkannt haben, wir uns für Leben mit Gott und für Gott entschieden haben. Wir leben also nicht mehr für uns, sondern für Gott. Nicht wir leben, sondern Gott lebt ihn uns. Wie Jesus ein Opferlamm war, sind wir ein Opfer für das Leben – ergo für Gott der Leben ist. Wahre Nachfolge setzt voraus, dass wir uns vollständig hingeben, als lebediges Opfer – das ist der wahre Gottesdienst. Unser egoistisches Leben führt nur zum Tod, da unser Fleisch nur böses hervorbringt, doch nun als neue Schöpfung in Jesus- sind wir Neu geworden und der Geist Gottes bringt gutes aus uns hervor. Es zählt nicht mehr, was ich will, sondern was Gott will. Es zählt nicht mehr meine Gerechtigkeit, sondern die Gerechtigkeit Gottes. Wir leben nun das Leben Jesu, zur Veherrlichung Gottes. Es liegt an uns, ob wir nun so leben wie Gott es möchte oder wie wir es möchten. Das Kreuz auf uns zu nehmen, ist eine tägliche Entscheidung. Es ist eine Entscheidung Nachzufolgen uns gehorsam zu sein. Genauso opfern wir unser Ich – für das Leben und nicht unsere
Gottbeziehung/ Gehorsam – für den Tod.
Opfer wie Jesus, Leid wie Jesus, der Lohn ist Auferstehung und ewiges Leben wie Jesus.


Nachlesen im Römer 8 uns 12

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s