Die Schlange stielt

Die Schlange stielt, seit Anbeginn der Zeit.

Die Schlage stahl Adam, die Beziehung zu Gott und das Recht ein Kind Gottes zu sein. Er stahl ihm das Erbe ewig zu Leben im Reich Gottes.
Die Schlange verkaufte etwas schlechtes als gut – so verkaufte sie Ungehorsam als etwa Gutes, was uns Menschen das geistliche Leben nahm und uns den Tod brachte.

Noch heute spielt die Schlage mit uns das gleiche Spiel. Sie will uns die Wahrheit, die von Gott kommt zu verfällschen, vertuschen oder gar gegen eine Lüge einzutausche, was uns immer zum Ungehorsam – Rebellion gegen Gott verführt. Wir glauben der Lüge mehr als der Wahrheit und sterben daran, von Gott getrennt zu sein.

Der Teufel möchte uns von folgenden Wahrheiten abbringen:
-Evangelium / Versöhnung mit Gott durch Jesus / Jesus als Weg zu Gott
-ChristSein / Beziehung mit Gott (Weg mit Jesus)
-Bibel / dem Wort Gottes
-Verheissungen Gottes
-Gnade Gottes

Er verfälscht folgende Wahrheiten:
-Gott lebt und liebt
-Gott ist Gut, Lieb, Liebe, Heilig, Vollkommen
-Gott liebt uns / kennt uns
-Du bist gerecht in Jesus
-Du bist gerettet durch Jesus
-Du bist Kind Gottes durch den Glauben an Jesus
-Du bist wertvoll für Gott
-Du bist schön in Gottes Augen
-Die Sünde ist schlecht für dich
-Die Sünde führt zum geistlichen Tod
-Dir ist vergeben durch das Opfer am Kreuz
-Gott kann alles und Gott bewirkt nur gutes
-Du bist gut genug für Gott
-Du stirbst nicht mehr in Jesus
-Du bist Heilig / Neu
-Du kannst alles mit Gott
-Du bist Erbe
-Jesus ist Gott
-Es ist vollbracht!
-Du hast Gottes Geist in dir
-Du bist Kind, Knecht, Diener und Opfer für Gott
-Du bist stark mit Gott
-Du wirst versorgt durch Gott / hast keinen Mangel (Segen)
-Du heilst, liebst, treibst Geister aus mit Gottes Geist (du hast Macht über Geister erhalten)

Mit Gott zu leben bedeutet ewiges Leben und Leben in der Wahrheit.

Wir müssen lernen Gott immer zu glauben und Satans Unwahrheiten erkennen. Wie denn?

Durch das Wort Gottes – die Bibel und durch den Heiligen Geist, welcher zu uns spricht.

Wir sollten dem Glauben der Leben ist und nicht dem, der Tod ist.

Ich falle manchmal immernoch auf die Lügen des Teufels hinein. Und du?

1 Comment

  1. Geliebte Uroviel, 🌻
    manchmal passiert es noch, dass ich dem Teufel Beachtung schenke und die Gedanken, die er in mir bildet, mit meinen eigenen verwechsle. Die Stimme des Heiligen Geistes drängt sich ja nie in den Vordergrund. Was wahr ist und was nicht, kann ich dann jedoch sofort an dem Gefühl in mir erkennen. Fühle ich mich zum Beispiel besser oder schlechter als andere Menschen oder allgemein, nicht wohl in meiner Haut, kann ich mir sicher sein, dass dieses Gefühl nicht von göttlichen Gedanken stammen kann, denn Gott liebt ja alle Seine Kinder bedingungslos. Dann hab also ich zuvor, meist in Gedanken oder auch mit Worten gewertet, geurteilt und mich damit selbst verletzt.
    Wenn mir nun derart geschieht, hat mich der Heilige Geist gelehrt, diesen Gedanken keine Beachtung zu schenken, sie nicht im Geist zu ergreifen und mit Aufmerksamkeit zu nähren, auch nicht abzuwehren oder dagegen anzukämpfen, sondern vielmehr den Frieden darüberfließen zu lassen. Also in mir ganz still zu werden, somit der ewigen Präsenz des Göttlichen in mir gewahr zu sein und bleiben. Es ist eine Art des stillen Gebets, das um nichts bittet, sondern nur empfängt, was immer in Fülle vorhanden ist. Dafür bin ich sehr dankbar, besonders für die Einfachheit und dass es überall und jederzeit – zur Verfügung steht.
    Danke für die Frage, die mir im klärenden Sinne dienlich war.
    Fühlbare Grüße
    Luxus

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Luxus Lazarz Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s