Aufrichtig zu sein heisst auch eigene Fehler zugestehen

Wir sind nicht immer ehrlich, geradlinig, offen und wahrhaftig. Es mangelt an Aufrichtigkeit vor uns selbst, vor Mitmenschen und vor Gott. Jesus war vollkommen aufrichtig, denn er sprach aus was Gott Vater ihm Eingab und das was der Vater ihm Eingab, war immer die Wahrheit.

Wer aufrichtig ist, wird seine eigenen Fehler offen bekennen. Wir glauben manchmal, unsere Glaubwürdigkeit zu verlieren, wenn wir unsere Fehler zugeben. Aber tatsächlich ist nichts unglaubwürdiger als ein Schein von Perfektionismus, mit dem man sich umgeben will!

Zu seinen Fehler zu stehen und Aufrichtig zu sein, hat nichts mit Schwachheit zu tun, sondern mit Stärke und Vertrauen auf den Herrn!

Er ist unsträflich (Spr 11,3), gerecht (Spr 11,6) und weicht von dem Bösen (Spr 16,17).Er findet einen gebahnten Weg in seinem Leben (Spr 15,19), auf dem er aufmerksam und vorsichtig wandelt (Spr 21,29). Er ist glücklich: „Licht ist gesät dem Gerechten und Freude den von Herzen Aufrichtigen“ (Ps 97,11), und verständig: „Den Aufrichtigen geht Licht auf in der Finsternis“ (Ps 112,4).

Er begegnet seinen Mitmenschen mit Wohlwollen (Spr 14,9) und kümmert sich um ihre Seelen (Spr 29,10). So wird er zu einem Segen für sein Haus (Spr 14,11), sein Geschlecht (Ps 112,2) und seine Stadt (Spr 11,11). Von den Gottlosen wird der Aufrichtige gehasst: „Denn siehe, die Gesetzlosen spannen den Bogen, sie haben ihren Pfeil auf der Sehne gerichtet, um im Finstern zu schießen auf die von Herzen Aufrichtigen“ (Ps 11,2). Autoritätspersonen hingegen schätzen ihn: „Des Königs Wohlgefallen sind gerechte Lippen; und wer Aufrichtiges redet, den liebt er“ (Spr 16,13).

Gott rettet den Aufrichtigen (Ps 7,10), freut sich an seinem Gebet (Spr 15,8) und gibt ihm Einsicht in Seine Gedanken (Spr 2,7; Spr 3,32).Gott verheißt ihm auch eine herrliche Zukunft: „Ja, die Gerechten werden deinen Namen preisen, die Aufrichtigen werden vor deinem Angesicht wohnen“ (Ps 140,13).

“Denn gerecht ist der HERR, Gerechtigkeiten liebt er. Sein Angesicht schaut den Aufrichtigen an (Ps 11,7)“.

Danke Herr, dass du uns jeden Tag aufs neue zeigst, wer du bist und wer wir, in dir, sein dürfen! AMEN!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s