Kurzer Ratgeber: Das Wandeln im Geist

Der Heilige Geist unterstütz uns bis zum Schluss vor Gott zu bestehen. Er ist unser heiliger Lehrer und Vertrauter, Tröster.

Hier die Grundvoraussetzungen, um im Geist zu wandeln:

  1. Ganzkörper Wassertaufe auf den Namen Jesus Christus, Vater und Geist
  2. Bekennen zu Jesus und Busse – Jesus sein Leben geben und Fehler gestehen
  3. Taufe im Heiligen Geist durch Gnade Gottes (die Salbung mit dem Heiligen Geist) – Gott wählt dich aus!
  4. Gott Lieben von ganzem Herzen
  5. Liebe deinen Nächsten, sowie die selbst
  6. Prüfe den Geist


« Daran erkennet ihr den Geist Gottes: Jeder Geist, der bekennt: „Jesus ist der im Fleisch gekommene Christus“, der ist von Gott; und jeder Geist, der Jesus nicht bekennt, der ist nicht von Gott.  1 Johannes 4

Wie man dem Geist in sich noch mehr Platz gibt:

  1. Gott lieben, Preisen, Ehren durch Lobpreis und Anbetung
  2. Beziehung jeden Tag zum Geist (Gott) suchen – Gedanklich oder in Gebet
  3. Geist am Leben teilhaben lassen, hierzu meine ich, den Geist bei jedem Konflikt teilhaben lassen, den Geist fragen und zur Hilfe holen.
  4. Geist zuhören – Anregungen und Ideen des Geistes in die Tat umsetzten – nicht nur denken sondern tun.
  5. Dich vom Geist verändern lassen, offen Fragen stellen, deine Schritte hinterfragen und vom Geist lernen. Unterstütz durch Fasten, Predigten, Bibellesen und im Gespräch mit Christen.

Alles was den Geist betrübt und du Ihm weniger Platz in deinem Herzen überlässt:

  1. Gegen Gott sündigen (alle 10 Gebote)
  2. Lästerung Jesus, Vater, Gott und Geist
  3. Böse Worte, unsinniges Geschwätz, klatscht und Tratsch, Lästern, Anderen Böses tun und Andere ungerechtes Richten (nicht aus Gnade sondern aus Besserwisserei und Hochmut).
  4. Zorn, Faulheit, Bosheit usw.

Der Heilige Geist ist unsere unsichtbare Unterstützung hier auf Erden und wurde allen Gotteskindern durch Gnade von Gott gegeben. Hör auf ihn, vertraue ihm und handle wie er es möchte – Gib dem Heiligen Geist einen Heiligen Tempel, um darin zu leben. Der Geist ist wie ein Schutzengel, welcher dir jeder Zeit beisteht, wenn du ihm/ Gott drum bittest.

«Ich sage aber: Wandelt im Geist, und ihr werdet die Lust des Fleisches nicht vollbringen … Wenn wir durch den Geist leben, so lasst uns auch durch den Geist wandeln» (Gal 5,16.25).

Spirituelles

1 Comment Hinterlasse einen Kommentar

  1. Bete nahezu täglich um und für den Heiligen Geist, auf das er in dieser Welt mehr und mehr zu Hause ist in den Menschen.
    So ist uns diese Hilfe ja als Verheißung gegeben worden, daß zumindest mit dem „Spätregen“ noch mal der „Heilige Geist“ zu uns kommt – so wir ihn denn annehmen mögen.
    Ich ringe derzeit, mit der einen oder anderen Sünde, auch wenn ich in meinem Geiste geklärt habe, daß ich wider der Sünde gestimmt bin, klingt diese im Fleische noch an.

    Lassen wir uns segnen,
    Raffa.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: